Android Management API für Android Displays (ProDVX) konfigurieren

Folgen Sie den Anweisungen, um das Display einzurichten.

Hinweis: die digitale Anzeige für Besprechungsräume ist eine Option des kostenpflichtigen Moduls Display-App. Weitere Informationen finden Sie im verlinkten Artikel.

Dieser Artikel behandelt die folgenden Themen::

  • Wie installiert man Flexopus auf einem digitalen Display?
  • Wie schaltet man den Kioskmodus auf dem Display ein/aus?
  • Wie kann man von der PoE-Internetkonfiguration zur WiFi-Internetkonfiguration wechseln?
  • Wie kann man auf Werkeinstellungen zurücksetzen?
  • Alternative Installationslösungen

Um mehr über die unterstützten Geräte zu erfahren, besuchen Sie den Artikel Unterstützte Geräte.

Wie installiert man Flexopus auf dem Display?

Die wichtigsten Voraussetzungen für die Einrichtung eines Bildschirms sind:

  • Das Display wird in einen Kioskmodus versetzt und die Mitarbeiter können auf nichts anderes als die Flexopus-Anwendung zugreifen.
  • Die Displays können zentral über ein Geräteverwaltungssystem verwaltet werden.
  • Neue Anwendungsversionen werden automatisch aktualisiert.

Um die oben genannte Anforderung zu erfüllen, ohne einen "kostenpflichtigen" Drittanbieterdienst in Anspruch zu nehmen, empfehlen wir die Verwendung der von Google bereitgestellten  Android Management API.  Zu diesem Zweck haben wir die Flexopus Device Connect  Anwendung im Google Play Store veröffentlicht.

Sie haben 6 einfache Schritte zu befolgen:

  1. Registrieren Sie ein privates (@gmail) Google-Konto
  2. Erstellen Sie ein Projekt in der Google Cloud Console
  3. Erstellen Sie ein Unternehmen auf der Google Cloud-Plattform
  4. Erstellen Sie eine Geräterichtlinie.
  5. Erzeugen Sie einen Verbindungscode für Ihr Display.
  6. Geben Sie den Code auf dem Display ein.

Um das Ziel dieser Installationsanleitung zu verstehen, beschreibe ich zunächst Schritt 6, um zu sehen, was mit einem generierten Code zu tun ist:

Schritt 6: Geben Sie den Code auf dem Display ein:

Sobald Sie Ihr Android-Display ausgepackt haben, sollte es sich im Werkeinstellungsmodus befinden. Dies ist eine Vorbedingung für die Einrichtung. Falls Sie bereits mit einem Google-Konto eingeloggt sind, führen Sie bitte einen Werksreset durch.

Folgen Sie den Schritten:

  1. Schalten Sie das Display über das mitgelieferte Netzteil oder über eine PoE-Verbindung (Power over Ethernet) ein.
  2. Das Display startet und fordert Sie zu einigen Konfigurationsschritten auf, z. B. zur Auswahl der Sprache und zur Verbindung mit dem WLAN-Netzwerk (wenn Sie nicht PoE verwenden). Wenn der Einrichtungsprozess anbietet, Daten von einem anderen Gerät zu kopieren, klicken Sie auf "Nicht kopieren". Folgen Sie den Schritten, bis Sie nach einem Google-Konto gefragt werden. Geben Sie NICHT eine E-Mail-Adresse ein.
  3. Anstatt Ihre E-Mail-Adresse einzugeben, geben Sie ein: afw#setup
    Dadurch wird ein Einrichtungsprozess für Unternehmensgeräte eingeleitet.
  4. Stimmen Sie den Bedingungen und Konditionen zu. Sie ermöglichen es dem Unternehmen, das Gerät extern (durch Sie) über die registrierte Android Management API zu verwalten.
  5. Geben Sie das generierte Token aus der Google API-Konsole ein.
  6. Nach Eingabe des Tokens wird das Display automatisch Flexopus installieren und in den Kioskmodus versetzt, sofern Sie die Richtlinie korrekt konfiguriert haben. Dies kann ein paar Minuten dauern.
  7. Sobald dies geschehen ist, können Sie mit der Kopplung des Displays fortfahren.

Wie Sie sehen können, müssen Sie für die Installation nur einen Code auf dem Display eingeben.

Nun wollen wir sehen, wie man den Code erhält:

Schritt 1: Registrieren Sie ein privates Google Konto

Ja, Sie benötigen ein kostenloses privates @gmail.com Google-Konto: Gehen Sie auf www.google.com. Wir empfehlen, ein separates Konto für diesen Zweck zu erstellen (z.B.: my-company-flexopus-devices@gmail.com). Dieses Konto ist nur für die Speicherung der verbundenen Displays und die APK-Installation zuständig. 

Google kann nicht auf die in Flexopus gespeicherten persönlichen Daten zugreifen, die installierte APK kommuniziert auf sichere Weise direkt mit den Flexopus-Servern.

Warum @gmail? Derzeit ist die Android Management API für Unternehmenenterprise  (hier ist ein tThread  darüber) nicht für Google Workspace-Konten verfügbar, diese Funktion wird von Google noch nicht entwickelt, aber das kann sich in Zukunft ändern.

Achtung: In den ersten Schritten (Erstellung eines Cloud-Projekts, Authentifizierung) funktioniert ein Workspace-Konto, aber es wird fehlschlagen, wenn Sie versuchen, ein Unternehmen innerhalb Ihres Projekts zu erstellen.

Der Einfachheit halber empfehlen wir Ihnen, während des Prozesses nur das erstellte Konto zu verwenden, und zwar in einem separaten Browserprofil oder im Inkognito-Modus. So können Sie Verwechslungen mit Ihren anderen Konten vermeiden. 

Schritt 2: Erstellen Sie ein Projekt in der Google Cloud Console

Es gibt viele Möglichkeiten, auf die Android Management API von Google zuzugreifen, und eine der beliebtesten ist das von Google bereitgestellte Python-Codepaket. Dies erfordert jedoch ein gewisses technisches Know-how, weshalb wir ein Notebook erstellt haben: Flexopus Device Management template.ipynb. In den folgenden Schritten zeigen wir Ihnen, wie Sie diese Notizbuchvorlage verwenden können, um Ihre Geräte einzurichten und zu verwalten.

Wie im Google-Handbuch beschrieben, müssen Sie ein Google Console-Projekt erstellen:

  1. Öffnen Sie die Flexopus Device Management template
  2. Klicken Sie in der linken oberen Ecke auf "Copy to driverun". Dadurch wird eine lokale Version des Projekts in Ihrem Google Drive erstellt. Nehmen Sie es als Vorlage. Alle Änderungen, die Sie vornehmen, werden in Ihrem Google Drive geändert. Ich empfehle, den Namen des Projekts in der linken oberen Ecke von "Copy of Flexopus Device Management template.ipynb" nach Ihren Wünschen zu ändern.
    Dies ist nun Ihr Google Colab Notebook. Wenn Sie mit Colab nicht vertraut sind, lesen Sie die Einführung im Notizbuch.
  3. Als nächstes müssen Sie ein Projekt in der Google Cloud Console erstellen. Besuchen Sie diese Seite

    1. Klicken Sie CREATE PROJECT. (Beispiel: Flexopus)
      Sie müssen keine Organisation auswählen.
    2. Geben Sie Ihre Projektdetails ein und klicken Sie dann auf CREATE.
    3. Notieren Sie sich die project ID und fügen Sie sie in die Zelle darunter ein, dann führen Sie die Zelle aus.
    4. Nach der Erstellung müssen Sie die Seite eventuell aktualisieren.
  4. Geben Sie die Projekt-ID in das Colab Notebook ein. Klicken Sie auf "Run Cell" (Schaltfläche "Play" auf der linken Seite), um die Variable in der Laufzeit zu speichern.
  5. Ermächtigen Sie Colab zur Verwaltung Ihrer Geräte. Führen Sie dazu die zweite Zelle aus. Sie werden aufgefordert, auf den blau gedruckten Link zu klicken und sich mit Ihrem Konto anzumelden. Kopieren Sie den Autorisierungscode, den Sie auf der anderen Seite erhalten haben, und fügen Sie ihn in das Eingabefeld im Notizbuch ein. Drücken Sie die Eingabetaste, und Sie sehen "Authentifizierung erfolgreich- Authentication succeeded".

Schritt 3: Erstellen Sie ein Unternehmen auf der Google Cloud Platform

Diesen Schritt müssen Sie nur einmal durchführen. Wenn Sie später zu Ihrer Kopie des Notebooks zurückkehren, führen Sie einfach die Zelle 4 aus. Geben Sie den Unternehmensnamen mit Ihrem Unternehmensnamen ein.


Führen Sie die nächste Zelle aus, um ein Unternehmen in Ihrem Cloud-Projekt zu erstellen. Sie werden zu einer Seite weitergeleitet, auf der Sie das Unternehmen erstellen können.

  1. Klicken Sie auf "First steps".
  2. Geben Sie den Namen der Organisation ein.
  3. (optional) Geben Sie den Datenschutzbeauftragten an, oder akzeptieren Sie einfach die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und überspringen Sie das Formular, ohne es auszufüllen.
  4. Beenden Sie das Setup
  5. Sie erhalten erneut einen Code: Fügen Sie ihn wieder in das Notizbuch ein. Das Notizbuch druckt den Namen Ihres Unternehmens aus. Geben Sie diesen Namen in das Eingabefeld der nächsten Zelle ein

EXSITING ENTEPRISE ID:
Falls Sie bereits ein Unternehmen haben, können Sie die Unternehmens-ID in Ihrem Google Play-Konto hier. finden.

Schritt 4: Erstellen Sie eine Geräterichtlinie

In der Verwaltungs-API Richtlinien sind Konfigurationsdateien, die beschreiben, wie sich ein angeschlossenes Gerät verhalten soll. Dazu gehören Update-Einstellungen, installierte Apps und der Kiosk-Modus. In den Zellen 5.1 und 5.2 können Sie Ihre vorhandenen Richtlinien auflisten oder löschen. Gehen Sie jedoch zunächst zu Zelle 6, um Ihre erste Richtlinie zu erstellen.

Der policy_name identifiziert die Richtlinie eindeutig, so dass Sie jedes Mal, wenn Sie Änderungen an ihr vornehmen wollen, den genauen Namen angeben müssen (hier geben wir nur den Namen flexopus ein, aber er wird enterprises/<generated-enterprise-name>/policies/flexopus vorangestellt).

Der install_type legt fest, wie sich die Flexopus Device Connect-Anwendung verhalten soll. Bei KIOSK wird die App im Kioskmodus gestartet, während bei AVAILABLE die App nicht automatisch installiert, sondern nur in die Liste der aktivierten Apps aufgenommen wird. Wenn Sie eine Aktion auf dem Gerät durchführen müssen, die im Kioskmodus blockiert ist, können Sie die App in der Richtlinie in AVAILABLE ändern, um den Kioskmodus zu beenden.

Starten Sie diesen Abschnitt mit der Play-Taste.

ACHTUNG: Die Änderung der Richtlinie gilt für alle zuvor angeschlossenen Geräte, d. h. der Kioskmodus wird auf allen Geräten deaktiviert.

Schritt 5: Erzeugen Sie einen Verbindungscode für Ihr Display.

Sobald Sie Ihre Richtlinie definiert haben, generieren Sie ein Registrierungs-Token. Das Token ist ein 16-stelliger Code, der ausschließlich aus Großbuchstaben besteht. Geben Sie diesen Code auf Ihrem Gerät ein (ohne die trennenden Leerzeichen). Sie müssen für jedes Gerät, das Sie anmelden möchten, ein neues Token generieren.

Starten Sie diesen Abschnitt mit der Play-Taste.

Nun können Sie zu Schritt 6 übergehen, der am Anfang dieses Artikels beschrieben ist.

Wie schaltet man den Kioskmodus auf dem Display ein/aus? 

Sobald Sie das Gerät für die Verwaltung durch die Verwaltungs-API eingerichtet haben, werden die meisten Funktionen des Geräts von der Richtlinie gesteuert, für die es registriert wurde. Um den Kioskmodus zu verlassen, müssen Sie daher den App-Installationstyp der Richtlinie selbst ändern.

HINWEIS: Die Änderung der Richtlinie gilt für alle angeschlossenen Geräte.

Wie kann ich von der PoE-Internetkonfiguration zur WiFi-Internetkonfiguration wechseln?

Die Netzwerkkonfiguration ist einer der ersten Schritte bei der Bereitstellung und ist im Kioskmodus nicht zugänglich. Wir empfehlen, Ihre Geräte in der endgültigen Netzwerkumgebung einzurichten, um Probleme mit der Konfiguration zu vermeiden. Dennoch kann es Fälle geben, in denen es notwendig ist, Änderungen an den Netzwerkeinstellungen vorzunehmen. Zum Beispiel:

  • Die WiFi-Konfiguration wurde geändert (SSID, Passwort oder Sicherheitseinstellungen)
  • Sie haben die Geräte auf PoE konfiguriert, möchten aber WiFi verwenden

Tm auf die WiFi-Konfiguration zuzugreifen, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Zugriff auf die WLAN-Einstellungen über die Fehlerseite: Wenn Ihr Gerät ein Verbindungsproblem hat, wird eine Fehlerseite angezeigt. In der unteren rechten Ecke dieser Seite haben wir eine versteckte Schaltfläche hinzugefügt, die die WLAN-Einstellungen öffnet. 
    localhost_63342_Flexopus Device Connect_app_src_main_assets_error.html__ijt=t248n620rm4qiet79edjt44bv8&_ij_reload=RELOAD_ON_SAVE(iPad Mini)
  2. Beenden des Kioskmodus für den Zugriff auf die Einstellungs-App.
    1. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Gerät Internetzugang hat (schließen Sie PoE an oder setzen Sie die anfänglichen WiFi-Einstellungen zurück, die das Gerät kennt)
    2. Deaktivieren Sie den Kioskmodus, indem Sie die Geräterichtlinie ändern. Stellen Sie sicher, dass das Gerät die Richtlinie synchronisiert und den Kioskmodus beendet.
    3. Öffnen Sie die WLAN-Einstellungen des Geräts, und stellen Sie eine Verbindung zum gewünschten Netzwerk her. Wenn Sie PoE verwenden, müssen Sie möglicherweise den Stecker ziehen und zu einer normalen Stromquelle wechseln, um eine Verbindung zu einem WiFi-Netzwerk herstellen zu können.

Wie führt man einen Factory Reset (auf Werkeinstellungen zurücksetzen) durch??

Zum Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen haben Sie zwei Möglichkeiten.

  1. Option 1: Löschen Sie das Gerät aus der Verwaltungs-API. Wenn Sie das Gerät bereits bereitgestellt haben, führen Sie einfach Zelle 8.1 Geräte auflisten (List devices) aus, um den Namen des Geräts zu erhalten, und führen Sie dann den Befehl 8.2 Gerät ausführen (Execute device) mit dem korrekten Gerätenamen und dem Löschbefehl aus. Das Gerät erkennt, dass Sie es aus dem Unternehmen entfernt haben, und führt automatisch einen Werksreset durch.

  2. Option 2:  Wenn Sie auf die Einstellungsanwendung auf dem Gerät zugreifen können, können Sie einfach einen Werksreset unter Settings / System / Reset options / Erase all data durchführen.

    factory-reset

Alternative Installationslösungen

Beachten Sie, dass die oben beschriebene Bereitstellung über die Android Management API in erster Linie für den Betrieb im Kioskmodus erforderlich ist. Alle Funktionen im Zusammenhang mit Flexopus sind in der Flexopus Device Connect App implementiert, die bei  Google Play verfügbar ist. Wenn Sie also die App nicht im Kioskmodus verwenden möchten (nicht empfohlen), können Sie einfach die Device Connect App herunterladen und ausführen. Sie können auch andere Lösungen von Drittanbietern ausprobieren, um unsere App im Kioskmodus zu verwenden (z. B.  Fully Single App Kiosk).

 

R0103